Willkommen auf pavo-muticus.com

Der Autor als aktiver Züchter mit einem Paar Pavo muticus muticus

Hallo,
ich freue mich über Deinen Besuch auf meiner Webseite.

Zunächst möchte ich alle darauf hinweisen, dass alles hier auf diesen Internetseiten Geschriebene und Abgebildete, im besonderen Maße aber die Fotos, dem Copyright unterstehen und nicht ohne meine ausdrückliche Erlaubnis für gewerbliche oder private Zwecke verwendet werden dürfen.

Kurz zu meiner Person. Mein Name ist Friedrich Esser, ich bin 52 Jahre alt und wurde 1956 in Deutschland, in der Nähe von Köln geboren, bin dort aufgewachsen und habe bis zum Jahre 2008 dort gelebt.
Ab dem Frühjahr 2008 habe ich mir eine Auszeit gegönnt und lebe nun die meiste Zeit des Jahres in Chiang Mai, im Norden Thailands.
Seit meiner Kindheit züchte ich Fasane, Wachteln, Pfaue, Tauben und einige Wildvogelarten , also weit über 30 Jahre lang . Besonders angetan war ich immer von den Pfauen und im besonderen Maße von den grünen Pfauen, die in Deutschland wegen ihres Kopfschmuckes auch 'Ährenträgerpfaue 'genannt werden.
Seit dem Jahre 1974 bin ich Mitglied in der World Pheasant Assoziation Sektion Deutschland, auch kurz WPA genannt, die sich um den Schutz und den Arterhalt vieler Hühnervogelarten auf der ganzen Welt bemüht und einsetzt.
Was hat mich nun dazu bewogen diese Internetseite, die im Laufe der Zeit, sowie ich Geld dafür und neues Material gefunden habe, auch ständig erweitert werden soll, aufzubauen?
Es gibt nicht viele Menschen auf der Welt, die sich die Arbeit machen, diese doch sehr vom Aussterben bedrohte Vogelart näher zu untersuchen, da es sehr zeitintensiv, aufwendig und auch nicht gerade ungefährlich ist.
Die meisten Informationen die man über das Leben der wild lebenden Pfaue 'Pavo muticus' erhält und findet, sind zum Teil sehr alt und entsprechen nicht mehr dem heutigen Stand des Wissens. Auch haben viele der Pfauen ihre Gewohnheiten auf Grund neuer Lebensumstände geändert. Es gibt in der freien Natur mehr Unterarten als bis lang angenommen. Vieles, was ich in Büchern und im Internet an Fotos und Abbildungen von den grünen Pfauen gesehen habe, sind meiner Meinung nach, und das ist auch die Meinung vieler Experten, untereinander verkreuzte Pfauen, Bastarde oder auch Mischlinge genannt Dabei im besonderen Maße mit dem blauen indischen Pfau 'Pavo cristatus'.
Ich möchte hier auf diesen Webseiten das Wissen, das ich über die Pfaue habe und noch finden werde, an alle die weitergeben, die sich für diese wunderschönen Hühnervögel interessieren.
Hierbei lege ich im besonderen Wert auf Fotos von wild lebenden Pfauen in der freien Natur und deren Umgebung.
Ich werde versuchen im Laufe der Zeit alle die Länder in Asien zu bereisen, in denen es noch wild lebende Pfaue in der freien Natur gibt.
Freuen würde ich mich sehr darüber, wenn ihr meine Arbeit hier in Asien mit einer Spende oder einem so genannten Sponsoring unterstützen könntet.

Spenden und Sponsorengelder werden unter dem Konto

Friedrich Esser

Postbank Essen
Kontonummer 417827431
Bankleitzahl  36010043
Verwendungszweck grüne Pfaue

IBAN: DE06360100430417827431
BIC: PBNKDEFF

mit Dank entgegen genommen.

Nochmals im Vorhinein vielen herzlichen Dank
Friedrich Esser


Vielleicht möchte sich aber jemand an einem der Projekte zur Arterhaltung der grünen Pfaue oder anderer Hühnervögel durch die WPA mit einer Spende beteiligen oder aber auch einfach nur Mitglied dieses Vereines werden.

Dazu folgender Link www.wpadeutschland.de